KaTre 2016

...im September findet unter dem Motto "die spinnen, die Römer" das kantonale Pfaditreffen in Weinfelden statt! Ab sofort erhältst du auch in allen Mohn-Filialen deiner Umgebung das Pfadibrot. Probier es aus!

Alle wichtigen Informationen zum KaTre findet ihr hier oder auf facebook unter KaTre 2016.Logo Katre 2016 m Claim

Üses Bescht und Allzeit Bereit
Silencio und Quasli

 

 

 

 

 

 

Verkauf Abteilungskleider!

Pullover-, Jäckli- und T-Shirt-Verkauf

Liebe Wölfe, Pfader, Pios und Eltern

Kurz vor den Sommerferien sind endlich unsere neuen Abteilungskleider eingetroffen! Wer einen Hoodie bestellt hat oder gerne ein T-Shirt bzw. ein Reissverschlussjäckli kaufen möchte, hat diesen Samstag (20.08.2016) die Möglichkeit, das zu tun. Wir werden von 13.30 - 14.00 Uhr vor dem Pfadiheim die Abteilungskleider verkaufen. Bitte bringt den untenstehenden Betrag passend mit. Vielen Dank bereits im Voraus!

Hoodie (nur für diejenigen, die einen bestellt haben): Fr. 45.-
Reissverschlussjäckli: Fr. 53.-
T-Shirt: Fr. 18.-

Bei Fragen dürft ihr euch gerne bei Quasli ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) melden.

Üses Bescht, Allzeit Bereit, Zäme Wyter
Beluga und Quasli

Infos Sommer 2016

Liebe Wölfe, Pfadistüfler, Pios, Rover und Eltern
RTEmagicC lilie.gif

Die sommerlichen Ferientage neigen sich in grossen Schritten dem Ende zu. Wir hoffen, ihr hattet alle erholsame und vor allem unfallfreie Ferien und freut euch - genauso wie ich mich - auf das bevorstehende Pfadijahr.

Das neue Jahr beginnt mit einer Änderung im Leiterteam: Neu wird Roman Hutter v/o Silencio mit mir zusammen die Abteilungsleitung übernehmen. Ich freue mich riesig auf die Zusammenarbeit und danke Silencio bereits im Voraus für seinen Einsatz!

Mis Bescht, Allzeit Bereit, Zäme wiiter, Bewusst handeln.
Quasli

Roman Stufenprofilbild 

 

 

 

 

Dänemark adee

Hallo zusammen

Wir hoffen, ihr geniesst das sommerliche Wetter, welches in Dänemark leider gefehlt hat, und ihr könnt auch ohne den Lärm des Windes gut schlafen. Dank dem grossen Einsatz von Sharena, Fuego, Aragon, Sazou, Sori, Zaïna, Yiluvoi, Lemming, Brösmeli und Guguvalia konnte das Material innert kürzester Zeit gereinigt, getrocknet und aufgeräumt werden. Vielen Dank für eure Bereitschaft, am Tag nach der Rückkehr schon wieder zu arbeiten!

Während ihr hoffentlich immer wieder an die tolle Zeit denkt, es schätzt, nicht nur Toastbrot und Saucen am Mittag auf dem Tisch zu sehen und eure Mamis beim Aufnähen des Badges unterstützt, sind wir noch mit dem Abschluss des Lagers beschäftig - und dies wahrscheinlich noch wochenweise. So wollen die verschiedenen Geldgelber Abschlussberichte, eine Abrechnung muss gemacht werden und natürlich das ganze Projekt ausgewertet.

Ist es nicht unglaublich, was wir erlebt haben? Wie ihr vor unbekannte Menschen standen und mit einer Axt, einem Leiterwagen und einer Säge zurückkommt? Wie wir eine spannende Wanderung machen wollten und feststellten, dass die Wege in Dänemark einfach viiiiel zu langweilig gerade aus gehen? Wie wir alle 5 km hinter uns brachten, mit einer Startnummer ausgerüstet und dann endlich mal eine Gratisdusche bekamen? Wie wir versucht haben, aus Reis, Currypulver und riesigen Mengen von Hackfleisch etwas schlaues zu kreieren? Wie die Leiter immer versucht haben, irgendwie an Gemüse zu kommen (und nach 10kg Rüebli langsam auch keine Lust mehr auf das Züüg hattten)? WC's, die aufgrund der Ernährung X-tausig mal mehr besucht wurden wie in normalen Solas? Und dann war auch noch die eher spezielle Eröffnungsfeier (Man Leiter, mönd mo bis am Schluss do bliibe...?) und 7 Tage später die geniale Abschlussfeier mit dem Konzert eiens Stars. Ja, es ist unglaublich, was wir alles erleben durften!

Das alles war nicht einfach ein Sommerlager, sondern es war ein Jahresprojekt, welches begleitet wurde von X Stunden einsame Papierarbeit, die die Leiter irgendwann zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang (...oder eher umgekehrt...?) vor dem Bildschirm und Tastatur verbrachten. Und schlussendlich konnten wir nur so beruhigt und entspannt in den Zug oder eben ins Taxi steigen, weil wir mit Pro Juventute, infoklick.ch, projaction.ch und Tarjv die nötige finanzielle Unterstützung hatten.

Vielen Dank allen Leiter für die Arbeit, das Durchhalten, für die gegenseitige Unterstüzung wenn wieder einen Rückschritt verkraften werden musste.

Vielen Dank an alle Pfadisli und Pfader für euren genialen Einsatz, für euren Humor, für eure Mithilfe, für das Verkneiffen des Motzen. Ihr wart super!

Ein riesen Dank auch an alle Eltern, die an uns und unser Projekt geglaubt haben und die Kinder mitziehen liessen. Es ist nicht selbstverständlich! 

Und an dieser Stelle nochmals ein grosses Danke an die "privaten" Taxifahrer Frank Holzer und Jürg Bruggmann, die morgens um halb sechs statt zurück ins Bett mit einem überfüllten Auto nach Singen fuhren.

Danke tarjv, infoklick.ch, projaction.ch und ProJuventute für die finanzielle Unterstützung!

Üses Bescht und Allzeit Bereit

Quasli und Beluga

logo_infoklick.gifTarjv-Logo.pnglogoprojuventute.gif

Gruppenfoto_im_Moor_2_klein.jpgKrawattetausch_Gruppe_klein.jpgInternational_Evening_klein.jpg

 

Sommerlager in Dänemark - Unser Lagertagebuch

Donnerstag, 14. Juli 2016
Heute wurde das Programm für einmal nicht von der dänischen Organisation vorbereitet, sondern von den Leitern der einzelnen Gruppen ("Swop Leader Day"). Jedes Leiterteam organisierte eine Aktivität, die möglichst dem Pfadialltag der eigenen Abteilung entsprach. So durften unsere Teilnehmer/-innen zwei Mal zwei Stunden bei verschiedenen Gruppen aus Frankreich geniessen. Während dieser Zeit besuchten die französischen Gruppen bei uns ein Programm. Dies beinhaltete das Krawattenspiel, Spiele mit dem Frisbee, Biwak mit Flachen aufbauen und selber Rösti über dem Feuer braten. Dieser Tag war nicht nur für die Leiter ein Erfolg, sondern auch für Teilnehmer/-innen kamen sehr begeistert mit vielen neuen Spielideen zurück.
Am Abend absolvierten alle (inkl. Leiter) einen 5km-Lauf. Während dieser von einigen gemütlich als Spaziergang angesehen wurde, gaben andere Vollgas und kamen als 2., 3., 4. Und 5. platzierte ins Ziel. Das Leiter team hatte riesig Freude, wie alle ohne zu zögern teilnahmen und ihr Bestes gaben. So macht es Spass!:-)

 

Mittwoch, 13. Juli 2016

Uuups... Dieser Beitrag fehlt leider noch...

Dienstag, 12. Juli 2016

Der Tag startete relativ gut, obwohl  ein Lagertag immer streng beginnt, nämlich mit dem Herauskriechen aus dem Schlafsack. Doch es war motivierend, dass Gugu bereits ein Feuer und auch Poridge gemacht hat! So gab es für einmal ausser Toastbrot mit gesalzenem Butter und Marmelade und dänicsche Cornflakes auch was anderes.

Nach dem àmtle (wieso brauchen die Pfadistüfler auch noch so unendlich lange dafür? Ich fühle mich jedes Mal wie in einem Wölflilager...)spazierten wir durch ein Moor etwa 20 Minuten ins nächste Dorf. Dort hatte es nebst einem grossen Laden mit Chips, Guetzli und Schokolade auch eine "Baumkletteraktivitaet" für uns. Bäume haben wir keine erklommen, aber die ein und andere Slackline wurde überquert, dem Harassenstapeln zugeschaut und ein unbeschreibbares Spiel mit Gummischlaeuche gespielt.

Nach dem Mittagessen und den ämttli (Dank Quaslis fantastischer Idee am Morgen im Laden gab es nebst Sandwich auch eine "Rueblisuppe") ging es ans Frisbeespielen mit einem Freestyle-Frisbeeprofi. Leider regnete  es auch da von Zeit zu Zeit.... Und anschliessend gaben wir 140% Einsatz fuer einen nicht ganz so gut organisierten "International Evening".....  Wir bauten dafuer in der Aktivitaetszone eine Feuerstelle und kochten Roesti, waren jedoch fast die einzigen, die etwas anboten und dementsprechend verschwanden viele schnell wieder auf dem eigenem Lagerplatz.

Und nun sitze ich in meinem Schlafsack, höre wie meine genialen Mitleiter mit den Pfadistuefler den Tagesabschluss durchfuehren und schreibe diesen Beitrag. Ich vermute, es steht eine kalte Nacht davor, denn je laenger wir in Daenemark sind, desto mehr sehen wir die Sonne. Heute Abend war es nun schon ueber vier Stunden lang Regenfrei, juhuuuuuiiii! Nun hat es aber auch keine Wolken und somit ist es halt einfach einige Grade kuehler. Jenu, zum Glueck hacken die Pfadistuefler motiviert Holz, so dass wir den heutigen Leiterhoeck bestimmt an einem waermenden Lagerfeuer machen koennen. Ja, unsere Gruppe finde ich sowieso sehr toll, sie sind motiviert und zeigen Verstaendnis, wenn wir ihnen nicht sagen koennen, was genau ablaueft. Und ja, Abwaschen muss man halt ueben....

Beluga

 

Montag, 11. Juli 2016

Mir sind hüt morge ufgstande und den hemo zmorge gesse wie immer brot und kornflakes. Nocho hend mir e programm vo de däne mitgmacht und hend drus glernt das d däne sehr schlechti organisatore sind. Zum Anschluss hend mir no britischi bulldogge gspilt und noch dem das de guggu iri regehose futsch gange isch isch es nüme luschtig gsi also sind mir go zmittag esse. Am nomitag hend mo au e programm vo de däne wele mitmache es hat aber e paar kommunikatoinsfähler geh. Den hend sich d leiter dezue entschlosse das mo gönd go hirsche sueche mir hend aber nume zwei reh gse. Nochdem mo wieder hei cho sind hend mo freizit gha und jetzt hock I im zelt und bi fertig mit lagerbricht schribe.

Sharena

 

Sonntag, 10. Juli 2016

Heute konnten wir ausschlafen, da wir am letzten Tag nicht viel geschlafen hatten. Wir assen Frühstück und danach ging es los mit dem Lagerbau. Wir bauten meherer Sitzgelegenheiten, Abstellflächen und eine Feuerstelle. Auch die anderen Pfadis fingen damit an. Nach kurzer Zeit waren wir von Zäunen und Abgrenzungen umgeben. Zwischendurch assen wir noch z'Mittag. Es gab Brot mit verschiedenen Saucen, Fleisch und Käse. Danach bauten wir weiter. Am Abend gab es eine Gemüsevariation und das gleiche wie schon beim Mittagessen. Nach dem Essen hetzten wir zur Opening show des CAF 16, welche nach meiner Meinung nicht die beste war. Nach der Show gingen wir zurück ins Zelt und beendeten den Tag mit einem Lagertagebucheintrag.

Raschajka

 

Samstag, 9. Juli 2016

Heute Morgen war es endlich soweit: Um 4.20 Uhr trafen sich die Leiterinnen und Leiter am Bahnhof Konstanz, damit wir pünktlich um 5.00 Uhr die Teilnehmer/-innen mit allem möglichen Material ausstatten konnten. Nachdem wir allen Mamis und Papis Tschüss gesagt haben, kam die erste böse überraschung und die Prüfung, ob wir für dieses Abenteuer überhaupt gewappnet sind... Auf der Anzeigetafel beim Gleis 3a, wo eigentlich unser Zug nach Baden-Baden hätte fahren sollen, erschien folgende Meldung: "Dieser Zug fällt heute aus. Ersatzbusse im Einsatz.". Nun ja, wie weiter? Leider konnten wir am Busbahhof antelle vn Bussen nur weitere gestrandete Passagiere finden. Nach kurzen Verhandlungen mit einem Taxichauffeur haben wir uns entschieden, mit zwei Privatautos (an dieser Stelle nochmals ein riesiges Danke an Frank und Jürg, die uns ohne zu zögern mit allem Material nach Singen chauffierten!) und zwei bitzschnellen Taxis der erste Teil unserer Reise anzutreten. Glücklicherweise hielten sich die Blitzer auf dieser Strecke mehr oder wenier in Grenzen... Um 6.05 Uhr erreichten auch die Letzten den Bahnhof Singen und wir konnten den Zug um 6.14 Uhr nehmen. Phuu, geschafft! Ein Hoch auf das gesamte Leiterteam, das super reagiert und gehandelt hat, und auf alle Teilnehmer/-innen, die och kaum aus den Augen sahen und dennoch Vollgas gaben. Ihr seid top!

Leider hatte dieser Zug dann etwas Verspätung und aus den geplanten 7 Minuten Umsteigszeit wurden noch 3 Minuten. Durch super Teamwork haben wir auch diese Hürde ohne weitere Probleme geschafft. :-)

Unser gesamtes Materiallager konnten wir erstaunlich gut verstauen, bis uns ein Zugführer unter vier Augen gesagt hat, dass wir unser gesamtes Material bei den Eingängen wegbringen müssen. Der Zug hat nämlich ausserplanmässig an einem kleinen Bahnhof gehalten, um 350 gestrandete Passagiere aufzunehmen. Wir waren mit unserem Schicksal also nicht alleine. ;-) Deshalb sind wir mittlerweile mit einer Verspätung von 45 Minuten unterwegs Richtung Hamburg. Zum Glück haben wir dort planmässig 1h 15 min Zeit zum umsteigen und sollten den Anschlusszug hoffentlich problemlos erwischen. Nur wird die Zeit etwas knapp für eine Sightseeing-Tour durch die Stadt... ;-)

Mal schauen, was der heutige Tag und die gesamte Lagerwoche noch für überraschungen bereithält.

Quasli

SoLa 2016

...ready to leave! :)

Während den letzten Tagen hat das SoLa-Leitungsteam gepackt und die Zelte mehrmals imprägniert, damit wir sicher in jedem Wetter trocken bleiben. Mit diesen letzten Vorbereitungen stieg die Vorfreude auf unsere Zeit in Dänemark immer mehr! Wir hoffen, dass es euch nicht anders geht.

Dank dem Lagerblog der Thurgauer Zeitung haben auch die Daheimgebliebenen etwas von unserem Abenteuer in Dänemark. Wir versuchen, so regelmässig wie möglich zu bloggen. Unsere Einträge findet ihr hier und auf unserer Homepage - sofern mit der Internetverbindung alles planmässig abläuft...

Allzeit Bereit
Quasli

 

FullSizeRender

IMG 8465

Musicalbesuch

Musical "Mein Name ist Eugen"

Am letzten Freitag (10. Juni 2016) sind einige interessierte Pios und Pfadileiterinnen miteinander nach Zürich gereist. In der MAAG-Halle durften wir das Musical "Mein Name ist Eugen" geniessen. Einmal mehr haben wir gehört, wie genial Pfadilager sind und wie viel Pfadis erleben können. Was uns aber sicher geblieben ist: "Mir dörfed für immer Luusbuebe sii..." :-)

Mis Bescht und Allzeit Bereit
Quasli

thumb IMG 8106 1024

Der Sommer kommt!

Es sah alles so gut aus gestern Abend: Ausgerüstet mit Löffel und selbstgemachten "Kanonenkügeli" wollten die Wölfe die bösen Piraten ein für alle mal überwältigen. Leider kam wieder einmal alles anders: Beim Überqueren des Zolles blieb ein Kind hängen, weil sie angeblich eine verbotene schwarze Kanonenkugel bei sich im Gepäck gehabt hätte. So änderten wir unser Programm sofort und kämpften statt gegen die Piraten für unser Gspänli. Zum Glück konnten wir sie aus der Gefangenschaft kaufen, sie hat sich dabei ihren Pfadinamen "Quaero" verdient. B-R-A-V-O, BRAVO!!!

Für die Wölfe ist die lange Sommerpause schon sehr nah. Da wir Leiter und Pfadistüfler am 25. Juni mit dem Sammeln von Altpapier beschäftigt sind und am 2. Juli ebenfalls keine Aktivität organisieren können, findet nächsten Samstag (18. Juni) bereits die letzte Wölfliaktivität statt.

IMG_20160611_193447.jpg
Ganz anders sieht es bei den Pfadistüflern aus. Die haben noch viel zu tun, bis sie anfangs Sommerferien gemeinsam nach DÄNEMARK in ein internationales Pfadilager reisen. Da braucht es nicht nur Geld, welches wir am Freitag, 24. Juni mit einer Finanzaktion und am Samstag, 25. Juni beim Altpapiersammeln versuchen zu verdienen. Wir müssen uns auch auf die Begegnungen mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturen vorbereiten, herausfinden, was für Geld wir nach Dänemark nehmen müssen und überlegen, wie wir dort die Schweiz repräsentieren wollen.

Für uns Leiter gibt all das  viel Arbeit und noch viel mehr gute Erfahrugnen, glückliche Momente und lustige Situationen.

Ich bin gespannt!

Allzeit Bereit

Beluga

Sola16.jpg

Anmeldung KaTre

Heute, am 4. Juni 2016, erhalten die Kinder der Wolfs- und Pfadistufe die Anmeldung für das Kantonale Pfaditreffen 2016 in Weinfelden. Falls es die eine oder andere Anmeldung nicht bis nach Hause geschafft hat, könnt ihr sie hier herunterladen.

Wir hoffen, dass dieses Abenteuer niemand verpassen möchte und freuen uns über ganz viele Anmeldungen!1452020671

Mis Bescht und Allzeit Bereit,
Quasli

 

 

 

 

 

Infos Schnupperer

Am letzten Samstag, 28. Mai 2016, hat Quasli allen interessierten Schnupperer-Eltern einige Informationen rund um die Pfadi gegeben. Wer dies verpasst hat und/oder noch Fragen hat, darf jederzeit gerne auf Zobel (Stufenleiter Wolfsstufe) oder Quasli (Abteilungsleiterin) zukommen.

Vielleicht ist sich das eine oder andere Kind langsam sicher, dass es definitiv in die Pfadi kommen möchte. In diesem Falle bitten wir euch, die Beitrittserklärung auszufüllen und Zobel oder Quasli abzugeben. Wir freuen uns über ganz viele Kinder, die definitiv zu unserer Wolfsstufe aufgenommen werden! woelfe

Üses Bescht
d'Leiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gästebuch

Eintrag hinzufügen

Mami Holzer

Spannend von Euch zu lesen! Merci!

2016-07-12 22:02:27

Forte

ich freu mi uf mon.

2016-03-19 06:49:17

Forte

Ich freu mi uf hüt nomitag

2016-03-12 12:25:39

Mami

Super ! Gratuliere den Pfadern zum 1 Platz am Plauschturnier 8)

2016-02-21 14:44:03

Quiera

Es war mega cool am Pfaditurnier. Wir Pfadis wurden 1. Ich freue mich auf morgen. ;)

2016-02-20 19:31:02

Beluga

Juhuii freu ich mich uf de Schlitteltag, cha gar nüme warte :)

2016-01-20 18:00:25

Lasso

Hat jemand von euch das video von der Mission Madleine vum BuLa?

2015-11-30 17:22:32

Mami

Gratuliere Yellow Witches und Aragon zum 3 . Platz am KaTre. Super gemacht . Bin stolz auf euch

2015-08-31 04:35:47

Beluga

Liebi wölf,pfader\pfadisli und leiter, I wünsch EU en tolle kata mit schöne begegnige und tolle erlebnis. I werd eu de dume drucke! Gheimtip: teamwork! :-) macheds guet, gruess us Japan :-) beluga

2015-08-27 22:31:17

Jerry

Liebe Pfadistüfler und Leiter Auch ich wünsche euch ein schönes, unfallfreies Pfadilager bei super schönem Sommer Wetter. Viel spass bei den neuen Begegnungen, es gibt sicher viel spannendes und lustiges zu erleben! :) Allzeit Bereit Jerry

2015-07-19 13:31:14

Alle Einträge ansehen